Buchüberraschungen nach Mass

Sagen Sie uns, wen Sie mit einem Buch-Abo beschenken möchten, am besten telefonisch oder bei uns im Laden, wir machen uns Notizen. Dann wählen wir das Abo-Buch jeweils sorgfältig aus, verpacken es schön als Geschenk, verschicken es oder schreiben der beschenkten Person eine Abhol-Einladung. Sie werden stets über die ausgewählten Bücher auf dem Laufenden gehalten.

Preise für Erwachsene...

4x jährlich: CHF 160 mit, CHF 140 ohne Versand
6x jährlich: CHF 240 mit, CHF 210 ohne Versand
12x jährlich: CHF 480 mit, CHF 420 ohne Versand

...für Kinder...

4x jährlich: CHF 120 mit, CHF 100 ohne Versand
6x jährlich: CHF 180 mit, CHF 150 ohne Versand
12x jährlich: CHF 360 mit, CHF 300 ohne Versand

CHF
0.00
Von Löwen und Eulen

Für Buchhändlerinnen und Leser meiner Generation ist Weltliteratur in deutscher Sprache für immer eng mit Celestino Piatti verknüpft. Diese Gesamtschau von Piattis Werk, zusammengestellt von seiner Tochter Barbara zum 100sten Geburtstag, zeigt noch viele weitere Seiten des grossen Grafikers und Künstlers: das Heliomat-Elefäntli zum Beispiel, die drastischen Plakate für Caritas und gegen AKW, fürs Lesen und für Sportanlässe - und nicht zuletzt seine unvergleichlichen Bilderbücher und die Eule für den Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband.

CHF
59.00
3. Dezember 2021, 19.30, Kantonsbibliothek Thurgau

Eine junge Frau schlendert in nächtlichen Spaziergängen durch Städte, beobachtend und immer im Zweifel: ob Manuel der richtige Mann ist? Oder Adam? Oder geht es darum, sich selber treu zu bleiben? Wie gehen wir mit Veränderungen um, die das Leben mit sich bringt? Passt mein Leben zu mir? Meral Kueryshi, die mit "Elefanten im Garten" den Reigen "Frauenfeld liest ein Buch" eröffnete, stellt im neuen Roman Fragen, die uns alle berühren. Am 3.12.21 um 19.30 gibt sie in der Kantonsbibliothek Antworten. Eintritt Fr. 15.00, Reservation an info@saxbooks.ch oder 052 721 66 77. (Foto: Matthias Günther), Covid-Zertifikatspflicht.

CHF
0.00
Jasmin Frei empfiehlt:

"Der Bär schwankte durch den Wald, es war übrigens Winter; er ging zum Maskenfest." - So beginnt die Geschichte vom Bären, der sich als Förster verkleidet um mit den echten Förstern am Maskenfest zu saufen und zu raufen. Flugs ernennt er sich zum Oberförster und das Fest artet ziemlich aus, als die Suche nach dem richtigen Bären losgeht - ach, es ist kompliziert mit diesem versoffenen Pack. Mit scharfen Krallen illustriert von Reinhard Michl.

CHF
25.90
6. November 2021

Endlich: Eine Anleitung in 18 Punkten löst einige Fragen, über die wir uns seit etwa 25 Jahren den Kopf zerbrechen. Etwa über die Anrede: ist "Hallo alle" ok? Braucht es noch eine Antwort an alle, wenn in der Betreffzeile schon AW: AW: AW: AW:Sitzung steht und ab wann kann man auf Floskeln verzichten? Mit Sinn für Ästhetik, mit Humor und Grandezza räumt ein Literaturprofessor auf im beliebten Kommunikationsmittel und stellt uns ein brauchbares Instrument für den gepflegten schriftlichen Umgang zur Verfügung.

CHF
13.00
30. Oktober 2021

Der Kölner Roy Paulsen war nie in Amsterdam. Er fährt nicht Rad. Trotzdem sieht er auf einem Foto: sich selbst in Amsterdam auf einem Fahrrad. Was steckt dahinter? Roy fährt nach Amsterdam, um der Geschichte auf den Grund zu gehen, denn irgendwo in seinem Inneren keimt ein unheimlicher Verdacht. Roy weiss, dass er das Haus auf dem Bild finden muss. Heinrich Steinfest legt seiner Fantasie in dieser Novelle keinen Zwang an, trotzdem erzählt er einfach und gerade - von unheimlichen Zeitschlaufen mal abgesehen.

CHF
21.90
5. November 2021, 19.30, Kantonsbibliothek Thurgau

Ruth lebt allein im Haus, das sie einst mit ihrem verstorbenen Mann gebaut hat. Sie waren mal glücklich darin und mal weniger - und heute hat sich Ruth recht gut eingerichtet. Sie hat Freundinnen und Freunde, ihre Familie und lernt einen interessanten Mann kennen. In dieses Idyll platzt ein Stalker. Oder ist es eine Frau? Ruth sucht einen Weg, sich zu befreien und wird auf sich selber zurückgeworfen. Wem kann sie noch trauen? Lesung am 5.11.2021 um 19.30 in der Kantonsbibliothek. Eintritt Fr. 15.00, Mitglieder Fr. 12.00, Reservation: 052 721 66 77 oder mail@lesefeld.ch, Covid-Zertifikatspflicht.

CHF
0.00
23. Oktober 2021

Der liebe Nachbar hat Geburtstag, träumt von den Sternen und hat ein tolles Geschenk verdient, weil er in den Ferien die Katze gehütet hat? Hier ist die perfekte SciFi-Wundertüte mit Dune: Die Geschichte fasziniert dank des Kinofilms eine neue Generation. Solaris ist ein seltsamer Planet und lehrt den Raumfahrer Kris Kelvin das Fürchten - und endlich sind die genialen Moebius-Comics über Arzach wieder lieferbar. Gerne stellen wir für Sie diese und weitere Wundertüten nach Wunsch zusammen - zum schenken oder selber lesen. (Foto: Jana Kohler)

CHF
86.30
16. Oktober 2021

1989: Die alten Geschichten sind in Dunkelblum gut eingemottet, aber sie bekommen ein Eigenleben und unangenehme Fragen kriechen aus ihren Löchern. Was gehörte vor dem Krieg wem? Wer war skupellos? Wer freundlich? Wer leidet heute noch? Wo sind die Juden? Die Ruhe im Dorf wird gestört von Leuten, die buchstäblich alte Gräber ausheben, und das ist heilsam. Der Roman von Eva Menasse sprengt die Grenzen der Genres, er ist versponnen und wunderbar, spannend und ergreifend.

CHF
36.90
9. Oktober 2021

"Museen werden zu wertsteigernden Durchlauferhitzern für Sammler" schrieb Niklaus Maak in der FAZ am Sonntag. Das ist schon mal schmerzhaft für die Öffentlichkeit, welche 200 Millionen Franken in den Neubau des Kunsthauses steckte. Dass damit auch noch die Sammlung Bührle von ihrer schmutzigen Herkunft befreit und in die sauberen Sphären der Kunst transformiert werden soll, ist schon zynisch. Das hervorragende Buch von Erich Keller lenkt den Blick der Museumsbesucherin von der Wand unter den Teppich.

CHF
26.00
2. Oktober 2021

Herr Eichhorn ist ausser sich: in seiner Baumhöhle liegt eine Nuss. Vollkommen, wunderschön, riesig. Doch kaum ist die Begeisterung vorbei, wächst die Sorge: wo ist die Nuss vor anderen Ansprüchen sicher? Ein gutes Versteck ist gefragt, da kommt Freund Igel gerade recht. Bär könnte auch helfen, doch der pennt und der Bock hat nur Unsinn im Schädel. Der Unsinn macht Spass, Bock tanzt, das Laub fliegt und Igel kugelt sich vor Lachen. Aber halt. War da nicht mal eine Nuss? Ein fröhliches Bilderbuch über den Reichtum des Lebens.

CHF
22.90
Lesefeld

1985, Grady, Missouri: Der fünfzehnjährige Sam steckt mittendrin im Sommer seines Lebens. Der schleppt ein grosses Unglück mit sich, aber auch Liebe, Hitze, Risiko, Freundschaft, Filme und Musik. Der grossartige Benedikt Wells beglückt uns in seinem neuen Roman mit wahren Gefühlen und der kessen Kirstie, dem starken Hightower und einer Playlist, die es in sich hat. Er liest in Hamburg, Berlin, Köln und - Frauenfeld. Am 13. Oktober um 19.30 Uhr im Rathaussaal. Moderation: Manfred Papst. Eintritt Fr. 20.00, Reservation: 052 721 66 77 oder mail@lesefeld.ch, Covid-Zertifikatspflicht.

CHF
32.00
Schweizer Buchpreis 2021

Jetzt sollte loslesen, wer am 7. November bei der Preisverleihung mitreden will! Südamerikanische Ureinwohner treffen bei Michael Hugentoblers "Feuerland" auf Völkerkundler, Veronika Sutter lüftet Geheimnisse in "Grösser als du", das Leben von Thomas Duartes Antihelden in "Was der Fall ist" hat die vorgegebene Spur verlassen. Christian Kracht erschreckt uns in "Eurotrash" mit seinen Gespenstern und Martina Clavadetscher spielt mit dem Schicksal dreier Frauen in "Die Erfindung des Ungehorsams". Alle fünf Bücher stecken wir für 150 Franken in die Wundertüte.

CHF
150.00
11. September 2021

Ich denke eigentlich jedes Mal, den neuen Sven Regener lese ich jetzt nicht mehr, das ist ja immer das Gleiche – und dann ist es doch immer wieder lustig und ich kichere und lache die ganze Zeit. Mit meinem Sohn habe ich mich kürzlich über die Hausbesetzer und Punks und Künstlerinnen im Buch unterhalten und sagte, ich würde die alle persönlich kennen aus meiner Jugend in den 80ern. Worauf er meinte, er würde sie auch kennen. Irgendwie sind Frank Lehmann, P.Immel, Kacki und H.R. Ledigt wohl universelle Typen, die sich in jeder Generation und in jeder Stadt ihr herumtreiben.

CHF
34.90
4. September 2021

Ein Mann im besten Alter. Er versteckt sich in seinem Elternhaus vor der Welt, wähnt sich jenseits der grossen Gefühle und ist ein Zauderer, der jede Information zweimal durchkaut und dann in seinem Archiv entsorgt. Alles in allem ein bedauernswerter und etwas lächerlicher Mensch. Wir begleiten den namenlosen Protagonisten gespannt und ohne Schadenfreude (denn sind wir nicht alle etwas lächerlich?) durch das Archiv seines Lebens und sind guten Mutes, dass er zuletzt noch einen Weg aus seinem papierernen Dasein finden wird.

CHF
30.90

Der Buchjahr wartet mit hochinteressanten Neuerscheinungen auf. Aber - wer die Wahl hat, hat die Qual: Was sind lesenswerte Titel? Und wie denken andere über diese? Der Bücherladen und Luzia Stettler, langjährige Literaturredaktorin bei Schweizer Radio SRF bieten Ihnen diesen Herbst einen besonderen Leckerbissen an:

Ein Paket von drei aktuellen Top-Titeln:
Yvonne Zitzmann: Tage des Vergessens (Müry Salzmann)
Judith Hermann: Daheim (Fischer)
Jan-Philipp Sendker. Die Rebellin und der Dieb (Blessing)

- Zugang zu drei Online-Diskussionsrunden mit Luzia Stettler
- Und – zum Abschluss - ein exklusives Online-Treffen mit Jan-Philipp Sendker, dem deutschen Bestseller-Autor (u.a. «Herzenhören» und «Herzensstimmen»).

Zu den Diskussionsrunden können Sie sich bequem von zu Hause aus einloggen und sich in einer kleinen Gruppe mit anderen Leserinnen und Lesern über das jeweilige Buch austauschen. Luzia Stettler moderiert die Treffen.

Dienstag, 19. Oktober 20:00 Uhr Yvonne Zitzmann. Tage des Vergessens
Dienstag, 16. November 20:00 Uhr Judith Hermann. Daheim
Dienstag, 7. Dezember 20:00 Uhr Jan-Philipp Sendker. Die Rebellin und der Dieb
Dienstag, 14. Dezember 20:00 Uhr Persönliches Treffen mit Jan-Philipp Sendker

CHF
220.00
Lesung am 26.9.21 AUSVERKAUFT

Ist Glück der Massstab für ein gelungenes Leben? Sollten Frauen hübsch sein? Tröstet Butterbrot? Nina Kunz schreibt nachdenklich, witzig und intelligent über den Irrsinn der Gegenwart, über Sinnkrisen, Selbstzweifel und Sehnsüchte. Die junge Autorin und Tagi-Magi-Kolumnistin liest und diskutiert zum Thema ihres Buches «Ich denk, ich denk zu viel». Anmeldungen bitte an info@saxbooks.ch oder 052 721 66 77. Eintritt frei.

CHF
26.00
14. August 2021

Jahaa, ich weiss, dass ich den letzten Krimi von Garry Disher schon erwähnte, aber es gibt noch immer Leute, die ihn nicht kennen, was schade ist! Constable Hirschhausen (wir, seine FreundInnen, nennen ihn Hirsch) kämpft an allen Fronten. Alten Damen wird die Unterwäsche geklaut (wir lesen in dem Zusammenhang mal wieder den schönen Ausdruck "Liebestöter"). Hirsch findet ein verwahrlostes Mädchen und wird von dessen Lehrerin gestalkt. Betrügerische irische Dachdecker treiben ihr Unwesen und Bäume werden illegal gefällt. Hirsch versucht, den Überblick zu behalten - bis er ihn verliert.

CHF
30.00
7. August 2021

Regen, Regen, Gras, Meer, Schafe und weit draussen eine Ölplattform - das ist Shetland. Das Tal in der Mitte der Welt liegt auf einer der kleineren Inseln. Wir betrachten das Land wie ein Abbild der Welt: Die Liebe kommt und geht, die Kinder werden gross und ziehen weg (zum Beispiel in den Süden, nach Edinburgh), die Einsamen trinken Whisky, die Melancholischen Tee und zuletzt gewinnen die Elemente.

CHF
29.90
Gespräch über die Himmelsscheibe mit Kai Michel und Urs Leuzinger am 20.8.21 um 19.30 in der Kantonsbibliothek

Nebra, Stonhenge, Arbon... Der Fund der berühmten Himmelsscheibe von Nebra hat ein Tor zur Vergangenheit aufgestossen. Viele Fragen können dank Interdisziplinarität zwischen Archäologie, Genetik, Geschichte und Astronomie heute recht schlüssig beantwortet werden, doch es sind gerade die offenen Fragen, die auch unsere Phantasie beflügeln. Kai Michel und Urs Leuzinger sprechen am 20.8.2021 um 19.30 in der Kantonsbibliothek über den "Griff nach den Sternen". Reservationen: 052 721 66 77 oder info@saxbooks.ch.

CHF
52.50


Eintrag 1 bis 20 von 281 Weitere Einträge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
>>>

Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon 052 721 66 77
WhatsApp 079 489 29 95
E-Mail info@saxbooks.ch
 
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
09.00h - 18.30h
Samstag
09.00h - 16.00h