10. April 2021

Dostojewskij lesen! Dieser Roman aus dem Russland des 19. Jahrhunderts ist eine unvergleichliche Zeitreise, ein Krimi, ein Sittengemälde und eine sprachliche Wucht. Der junge Raskolnikov ermordet eine Pfandleiherin - aus Geldgier und aus Hass. Nach der Bluttat wird er seines Lebens nicht mehr froh. Zwar rechtfertigt er sich unentwegt vor sich selber und hat eine wehleidige Angst vor seiner Entdeckung, gleichzeitig mangelt es ihm an Durchtriebenheit und er schlittert unaufhaltsam in sein Verderben.

CHF
23.90
3. April 2021

Ein Flecken Natur auf dem Balkon ist wunderbar für Insekten und Vögel, für das Klima sowieso. Lustvoll geht es zu in diesem Buch und fröhlich, bodenständig und mit Witz werden wir an der Hand genommen und in die Welt der Beeren, Kräuter, Gemüse und Blumen eingeführt.  Mit Mini-Kompost (hallo, Würmer!) und selbstgebrautem Dünger wächst das Grünzeug ganz von selbst. Wer will, kann Gemüse in den Himmel wachsen und als Sichtschutz für sich arbeiten lassen oder mit Rosmarin, Lavendel und Thymian täglich Aromatherapie geniessen. 

CHF
29.90
26. März 2021

Bilderbücher machen Spass, gehen zu Herzen und werden nicht selten zu einem Teil der Familiengeschichte. "Was wir bauen" von Oliver Jeffers zeigt, wie wir unser Leben gestalten: gemeinsam in Freundschaft und Offenheit für das Fremde. In "Wie die Vögel" hat ein Lastwagenfahrer ein grosses Herz und träumt vom Fliegen, in "Hallo Boss" hingegen hat der Boss einfach schlechte Laune und wird erst wieder froh, als er einen Haufen Würstchen kriegt. Zu guter Letzt ist "Egon Wurm" stets zu Spässen aufgelegt und trägt seinen Tirolerhut mit unnachahmlicher Eleganz.

CHF
0.00
20. März 2021

Johann Jakob Spreng hat dieses "Allgemeine deutsche Glossarium" vor 250 Jahren verfasst, aber es wurde nie gedruckt, sondern lagerte in 20 dicken Bänden (nebst einer Schachtel mit 33000 Zetteln) in den Archiven der Uni Basel. Im "Spreng" befinden sich eine Unzahl heute vergessener und ungewöhlicher Wörter. Dass ein Teil von ihnen hier ans Licht gebracht wurde, verdanken wir Nicolas Fink und dem famosen "Verlag das Kulturelle Gedächtnis". Wollten Sie nicht auch längst wissen, was ein Brummkräusel ist oder ein Gaffpfennig? Oder möchten Sie erst noch etwas tiletzen?

CHF
35.90
13. März 2021

Die prächtigen Eröffnungs-Blumensträusse verblühen schon langsam, aber die Bücher bleiben: In Yoko Ogawas "Insel der verlorenen Erinnerung" geben die Menschen ihr Gedächtnis preis - nur wenige wehren sich gegen die allmächtige Erinnerungspolizei. Bernardine Evaristo nimmt in "Mädchen, Frau etc." die Lebensgeschichten schwarzer Britinnen in den Fokus, Tove Ditlevsen erzählt in "Kindheit", wie sie im kleinbürgerlichen Kopenhagen der 20er-Jahre versucht, ihre Herkunft hinter sich zu lassen und Dana Grigorcea nimmt uns in "Die nicht sterben" mit ins sagenhafte Transsilvanien der Vampire.

CHF
124.20
27. Februar 2021

Das wichtigste Gestaltungselement in unserer neuen Buchhandlung ist das Holz. Es sieht schön aus und duftet und wir blättern in unseren Büchern, um noch mehr darüber zu erfahren. Zum Beispiel über "Bänke aus Holz". Mit verführerischen Bildern und 60 Bauanleitungen lädt es uns zum Sitzen ein. Einen Schritt zurück vom Hobel zur Axt geht "Der Mann und das Holz" - vom Fällen, Hacken und Feuermachen. Grundlegendes "Baumwissen" erwirbt man mit 30 Karten zum Spielen und Lernen und im kanadischen Familienroman "Das Flüstern der Bäume" dreht sich alles um die Jahrringe der majestätischen Douglastanne.

CHF
119.70
20. Februar 2021

Ein ganzes Jahr wartet Bär auf seinen Freund Goliath, und am Ende wissen wir: es hat sich gelohnt. Apeirogon erzählt in 1001 Kapiteln von den Freunden Rami, dem Israeli, und Bassam, dem Palästinenser. Sie kämpfen miteinander im Namen ihrer getöteten Töchter für den Frieden. Mason Buttle ist Legastheniker und wird in der Schule geplagt, aber mit einem Freund wie Calvin ist das Leben als Aussenseiter zu schaffen. Erzählungen über die Herzensfreundin von Alice Munro, Elke Heidenreich oder Zsuzsa Banks runden die aktuelle Wundertüte ab.

CHF
92.20
12. Februar 2021

Genug spaziert und gebacken? Dann heisst es jetzt: kreativ werden! Nichts als Schere, Papier, Leim und Farben braucht es für die "Pop-Up-Werkstatt für Kinder", die Resultate bringen Gross und Klein zum Lachen und zum Staunen. Auch im Übungsbuch "Die Praxis des Gestaltens" wird durchwegs analog geschnippelt, gemalt und Text verarbeitet. "Collage" inspiriert zu wilder Kunst mit einem "visuellen Manifest für disruptive Zeiten" und in "Papierklavier" zeigt uns die 16-jährige Maia, wie sie dank Stiften und Papier ihren chaotischen Alltag meistert.

CHF
134.90
6. Februar 2021

Familien sind so vielgestaltig wie die Menschen. Zum Beispiel bei Laura Vogt, die in ihrem Roman auslotet, wie wir den Wunsch nach Autonomie und die Sehnsucht nach Geborgenheit unter einen Hut kriegen. Was ist aus den versteckten Kindern der Saisonniers geworden? Marina Frigerio geht dieser Frage auf die Spur. "Die Annonce" setzt der Bergbauer Paul in die Zeitung, denn er ist es leid, mit Schwester und Onkeln zu hausen. "Das Mädchen, das den Mond trank" ist ein Pageturner mit bösen Patriarchen, guten Hexen und einer Familie, die zu guter Letzt wieder vereint wird.

CHF
98.50
30. Januar 2021

Von den Wonnen des Reisens und dem Kick, den ein Abenteuer verschafft, können die meisten zur Zeit nur träumen. Oder darüber lesen. Wir stellen Ihnen zum Thema gerne eine Wundertüte zusammen. Nennen Sie uns ihr Budget, dann legen wir los. Zum Beispiel mit diesen vier Büchern: Hector, Achilles & Co. versammeln sich in Helden des grossen englischen Erzählers Stephen Fry. Auf das Abenteuer der Liebe haben sich Corinna Bille und Maurice Chappaz eingelassen. Julia Phillips entführt uns nach Kamtschatka, Spirou & Fantasio sausen im Sammelband 1984-87 um die ganze Welt.

CHF
150.90
23. Januar 2021

Noch nie habe ich mich so nach dem Frühling gesehnt. Überbrücken können wir die Zeit bis zu den Buschwindröschen mit diesem schönen Natur-Notizbuch, das vielseitig einsetzbar ist. Im ersten Teil des Buches stehen Tipps für Beobachtungen - zum Beispiel Wetterereignisse oder die Routen der Zugvögel. Experimente werden vorgeschlagen und alles ist schön illustriert. Die zweite Hälfte ist ein klassischer 5-Jahres-Kalender für kurze Einträge. Ich hoffe auf diesen: "1. Mai 2021. Mauersegler gehört. Maskenobligatorium aufgehoben".

CHF
36.90
9. Januar 2021

Das ist es, was wir uns wünschen: Ein Jahr voller Wunder. Die Violinistin, Journalistin und Fernsehmoderatorin Clemency Burton-Hill erzählt uns täglich eine musikalische Geschichte in leichtem Ton. Der 1986 geborene Isländer Olafur Arnalds kommt mit seinem "The Chopin Project" ebenso vor wie die grosse venezianische Komponistin Barbara Strozzi (1619-1677) mit ihrem Lied "Che si può fare?". Dazu können Sie die Playlist herunterladen. Das Buch schenkt uns ein Jahr voller Musik, voller Erkenntnis und voller entspannter Momente.

CHF
34.00
31.12.2020

50 Jahre sind seit der Abstimmung übers Frauenstimmrecht vergangen (hat eigentlich mal jemand übers Männerstimmrecht abgestimmt?). Dieses vergnügliche Spiel für demokratisch Gesinnte verkürzt den Silvesterabend, regt zu Diskussionen an, fördert das historische Bewusstsein und ist ein grosser Spass für die ganze Familie. Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihre Treue, Ihre Zuversicht und Ihr Vertrauen in den Bücherladen. Wir konnten in diesem schwierigen Jahr jederzeit auf Sie zählen und sind unendlich dankbar. Es guets Neus!

CHF
39.90
19. Dezember 2020

Arme Eva! Dein Apfelklau sollte die Frauen für alle Zeiten für das Leid der Menschen verantwortlich machen? Was steckt dahinter? Wie kommt es, dass Frauen in den meisten Gesellschaften seit Jahrhunderten den Kürzeren ziehen? Und was war eigentlich los, bevor Eva in diesen unheiligen Apfel biss? Diesen Fragen stellen sich der Evolutionsbiologe und Verhaltensforscher Carel von Schaik und der Historiker und Literaturwissenschaftler Kai Michel mit Kompetenz, Erzähllust, Humor und einer grossen Portion Menschenliebe. SRF Perspektiven

CHF
38.00
12. Dezember 2020

Wie gelingt ein perfekter, knuspriger Flammkuchen? Warum nicht mal Linsencrème statt Hummus? Andreas Caminada präsentiert seine wunderbaren Rezepte und er nimmt uns mit zu den Quellen des Geschmacks. Zum Beispiel in den Gemüsegarten von Thomas Monn, wo die Abläufe der Natur verstanden und in landwirtschaftliche Kultur übersetzt werden. Oder zum Ehepaar Hartmann, die im Domleschg mit Hilfe zweier Eselinnen Sanddorn anbauen. Die Liebe zu den Produkten und die pure Freude am Essen gehen bei Caminada Hand in Hand.

CHF
39.90
5. Dezember 2020

Die berühmte Erzählung «Nero Corleone» entstand, weil der Kater Nero dem Verleger beim Würstchen-Diebstahl das Hemd versaut hatte. High Heels sind das perfekte Mittel, um einen grossen Mann im Gehen küssen zu können. Goldknöpfe sind Lusttöter. Im Gegensatz zu dem Mann, der in schwarzen Schuhen ohne Socken, mit blütenweisser Schürze Kartoffeln schält. «Das einfache, das muss man können. Das aufgeblasene, das kann jeder». Ein Buch voller hinreissener Erzählungen darüber, wie Kleider feine Spuren in unserem Leben hinterlassen.

CHF
31.90
28. November 2020

"Die Falterin legt die Eier an noch geschlossene Knospen oder die Kelchblätter des Lungenenzians ab. Ich Höchstfall können sich bis zu zehn Raupen in einer einzigen Knospe erfolgreich entwickeln (...)...nagen sie sich aus der Knospe, und wenn sie nicht herunterfallen, lassen sie sich an einem selbstgesponnenen Faden auf die Erde herab, wo sie von ihren Ameisen adoptiert und ins Nest getragen werden." - So schreibt die wunderbare Künstlerin und Schriftstellerin über den Kleinen Moorbläuling, und wir wollen für den Rest unseres Lebens nichts anderes mehr tun, als die Schmetterlinge in unserem Garten zu beobachten.

CHF
65.00
21. November 2020

Als sie einander zum ersten Mal über den Weg laufen, prügeln sie sich mal eine Runde – und sind von da an unzertrennlich. Obwohl: gestritten wird oft, aber sobald es gegen Erwachsene geht, halten Hugo und Hassan zusammen wie Pech und Schwefel. Harte Zeiten für den Bademeister oder den neuen Freund von Hugos Mama. Mit keckem Strich und derbem Humor ist das ein Comic aus der Mitte des Lebens. Ab 8.

CHF
22.90
14. November 2020

Mit grosser Sorgfalt und Liebe zum Detail wurde mit "Punkt 12" eine Geschichte entworfen, die uns aus dem Schlafzimmer durchs Haus, den Wintergarten, den Garten, durch die Stadt, an Herrn Tedesco und den Freundinnen vorbei führt, über den Markt und durch den Park, bis endlich der Hafen ins Blickfeld kommt. Jede Seite ist gestanzt und führt zum nächsten Ausblick, "Punkt 12" ist ein Buch, das verzaubert und uns staunen lässt wie die Kinder. DAS BUCH IST ZUR ZEIT NICHT VERFÜGBAR. EINE NEUAUFLAGE ERSCHEINT IM JUNI.

CHF
65.00

Wir bedienen auch durchs Fenster, liefern Bücher in der Stadt unschlagbar schnell per Velo oder in 1-2 Tagen per Post. Und: juhui, wir haben täglich von 9-18.30 Uhr (Sa -16 Uhr) geöffnet und lächeln Sie mit den Augen an. Velolieferungen sind für Leute mit einem erhöhten Corona-Risiko gratis, per Post kostet es sechs Franken.

CHF
0.00


Eintrag 1 bis 20 von 248 Weitere Einträge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
>>>

Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon 052 721 66 77
WhatsApp 079 489 29 95
E-Mail info@saxbooks.ch
 
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
09.00h - 18.30h
Samstag
09.00h - 16.00h