11. Februar 2017

Ganz ungeküsst wollen wir den Valentinstag ja nicht verstreichen lassen und haben uns deshalb nach dem perfekten Buch umgeschaut, das die Kussfreude unserer Liebsten wecken soll. Wer hätte gedacht, dass wir gerade beim französischen Philosophen und Soziologen André Gorz fündig würden, der mit Büchern wie "Zur Strategie der Arbeiterbewegung im Neokapitalismus" nicht gerade als Romantiker hervorgetreten war. Im Alter sanfter geworden, schrieb er nach 58 Jahren Ehe seiner Frau Dorine diesen Liebesbrief von grosser Zärtlichkeit, voller Respekt und Dankbarkeit für die gemeinsamen Jahre.

CHF
20.00
Das Geschenk zu Weihnachten

Manchmal tun wir so, als hätten wir das Essen eben erst erfunden. Mal wird das Fett verteufelt, mal Rohkost verordnet. Brot macht dick, Kartoffeln machen dumm, Milch schadet dem Verdauungstrakt und vom Senf kriegen wir Pickel. Da tut es doch richtig gut, sich diesen Küchenkalender anzusehen. Wir können hier nachlesen und nachkochen, wie sich die Figuren aus unseren Lieblingsromanen verköstigen. Zum Beispiel mit "Corned mit Kappes" aus James Joyce' "Ulysses", einem "Topfkuchen" aus Haprer Lees "Wer die Nachtigall stört" oder einer schlichten "Kohlsuppe" aus "Über den Winter" von Rolf Lappert.

CHF
24.90
06.02.2016

Es kommt sehr chic daher, dieses kleine Buch mit dem seidenen Einband und dem schwungvollen Schriftzug auf dem Titel. Katharina Blansjaar kommentiert so spitzzüngig wie kompetent die modischen Legenden, aber ohne den soliden Pinselstrich von Daniel Müller wären die Texte Schall und Rauch. Woher kommt eigentlich das nuttige Image der Overknee-Stiefel? Wurde der Büstenhalter wirklich 1812 erfunden? Trug Fräulein Rottenmeier einen Plisseerock? Was war schon wieder der Monokini? Ausgefallenes und Gewöhnliches kommt hier zum Zuge - stets mit Tipps, wie man es trägt.

CHF
28.00
7. Mai 2016

Raphaële Vidaling hat überraschende Bastel- und Kochideen für Kinder zusammengestellt. Lustig sieht die Playmobil-Wasserglacé auf dem Titelbild aus. Sind die Figuren blankgeschleckt, können sie direkt ins Kartonhaus umquartiert werden. Auch die schönen Windlichter aus Eiskugeln, das Gummibärchen-Katapult oder das Broccoli-Baumhaus sind einfach zu basteln, aussergewöhnlich anzusehen oder ein wunderbarer Zvieri für den Kindergeburtstag. Auch die Spaghettiwürstchen und der Klösschenwald werden jedes Kinderherz höher schlagen lassen.

CHF
25.90
22. Oktober 2016

Eine kleine Vernetzung der alltäglichen Dinge - so der Untertitel dieses schönen, handlichen, rundum erfreulichen Buches. Es stellt viele unserer Gewohnheiten in Frage: Beschränkung, Ernährung, Liebe, Medien, Kleidung, Besitz heissen die Kapitel, in denen wir dazu aufgefordert werdent, unser Leben in die Hand zu nehmen und ihm Form und klare Inhalte zu veleihen. Ein positives Selbstbild und ein sorgfältiger Umgang mit den Dingen des Lebens sind dafür unerlässlich.

CHF
38.00
14. Januar 2017

Wir haben Euch so viel zu verdanken. Die Arbeit, die ihr oft für wenig Lohn und  unter schwierigen Bedingungen leisten musstet. Die schönen Gärten. Das gute Essen. Wer wollte sich heutige Städte ohne italienische Restaurants vorstellen? Die Mode. Ihr lehrtet uns, dass es nichts Oberflächliches ist, schöne Kleider zu tragen, sondern eine Frage der Selbstachtung. Ihr musstet hart schuften und vermisstet eure Familie, die hier nicht leben durfte. Grazie a voi. Wer diese Buchempfehlung als Abstimmungsempfehlung für die erleichterte Einbürgerung der 3. Generation lesen will, darf das gerne tun.

CHF
54.00
13. August 2016

Nicht nur gucken. Machen. Das sagte sich IlijaTrojanow, als er sich 2012 die Olympischen Spiele in London ansah. Er nahm sich vor, 80 Olympische Disziplinen zu trainieren. Das Ziel war, halb so gut wie der Olympiasieger zu werden (eine Ansage, immerhin). Trojanow reiste um die Welt, um Trainer zu suchen. Er wagte den Kopfsprung vom 10-Meter-Brett, flog beim Hammerwerfen weiter als sein Hammer und lernte immer wieder, vermeintliche körperliche Grenzen zu überwinden. Das Buch ist toll geschrieben, humorvoll und so aufregend, dass man auch gleich loslegen möchte. Buchtrailer

CHF
29.90
30. Juli 2016

"Wie die Musik mich am Leben hielt", ist der Untertitel, und er ist nicht übertrieben. James Rhodes überlebte unzählige Vergewaltigungen eines Turnlehrers, seit er fünf Jahre alt war. Später wurde er Alkoholiker, Medikamentensüchtig und kämpft bis heute mit zahllosen Ticks, sexuellen Neurosen und gestörten Beziehungen. Er lernte mehr oder weniger zufällig das Klavierspiel und die Musik wurde zum Mittel, das ihm half, die Sucht zu überwinden und ein fast glückliches Leben zu führen. Er ist heute Konzertpianist und ein gefragter Musikpädagoge. Ein beeindruckendes Buch: grob, direkt, aber niemals voyeuristisch.

CHF
29.90
29. Juni 2015

Lukas Bärfuss, als Träger des Schweizer Buchpreises mit den beiden Romanen "Hundert Tage" und "Koala" in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, ist seit seiner Aufsehen erregenden Rede über Politik und Poesie in Solothurn auch als Essayist und Redner bekannt. Bärfuss ist ein Intellektueller, den die Neugier treibt, der weiss, dass Antworten auf die grossen Fragen der Menschheit nie wohlfeil sind. Er schreibt zum Beispiel, wie wichtig der Lehrerberuf ist, über Shakespeares "Richard III", über Menschen, die verschwinden und über Max Frisch.

CHF
29.50
10. September 2016

Born Free Generation - so nennt man in Südafrika die ab 1991 geborenen: Malaika Wa Azania ist eine von ihnen. Die grosse Hoffnung auf eine friedliche Regenbogennation wurde schon bald getrübt durch Korruption, Bürokratie und Gewalt. Doch Malaika ist eine Kämpferin. Sie klagt den ANC an, der die Ideale ihrer Generation verraten hat und zeigt auf, wie hart das Leben noch heute ist, wenn man in Soweto geboren wird. Malaika tritt am 22. September, 19.30 im KAFF auf, morderiert von Monika Schärer.

CHF
23.00
2. Juli 2016

"Entspannt euch!" - sollten viele Kinder überambitionierter Eltern hin und wieder rufen. Gebt den Kindern Raum zum unbeaufsichtigten Spiel, meint die Autorin Margrit Stamm. Befreit Euch vom Zwang, dass Menschen optimiert werden sollten, vor Perfektionswahn und Konkurrenzdruck. Befreit Euch von der übertriebenen Angst vor potenziellen Risiken. Kinder sollten ihre Möglichkeiten ausloten und ihre Fähigkeiten testen können - auch ohne ständige Überwachung durch Erwachsene. Hinreichend gute Eltern zu sein, genügt, Perfektion ist unmenschlich: diese Botschft befreit Eltern und Kinder gleichermassen.

CHF
29.90
28. Januar 2017

Milena Moser neigt dazu, der Mütze hinterherzuspringen, nachdem sie sie über Bord geworfen hat. Sehr sympathisch, aber auch recht riskant, diese Lebenseinstellung. Sie hat dazu geführt, dass Frau Moser ihre Zelte der Schweiz abgebrochen hat, um in ihr winziges Haus in Santa Fe zu ziehen. Auf der Suche nach der Freiheit und der grossen Liebe, nach Prärie, Pferden und Indianern. Sie lässt ihre Familie zurück und fast ihren gesamten Besitz und fängt neu an. Die Geschichte kennen wir. Aber wenn Milena Moser sie erzählt, wird sie richtig mitreissend, zum Lachen und zum Träumen.

CHF
28.50
5. Oktober 2015

Niemand hat den Überblick über den Krisengürtel, der sich von Kaschmir über Pakistan und Afghanistan bis in die Arabische Welt erstreckt. Aber Navid Kermani wagt den Versuch, zu verstehen. Er sucht nach Erklärungen darüber, was in den Köpfen der Extremisten vorgeht, wenn sie die Kultur der Jesiden im Irak über Nacht auslöschen. Er spricht mit Stammesfürsten und verzweifelten Müttern entführter Mädchen oder deckt auf, wohin das Geld für den Bau einer Autobahn in Afghanistan versickert ist. Kermani ist mutig und lässt nicht locker - ein würdiger Friedenspreisträger 2015.

CHF
21.90
28. September 2015

Die Geschichte der Menschheit wird hier in lebendigen Bildern und verständlichen Texten erzählt, und zwar in der ersten Person Plural, denn vor 150000 Jahren entwickelte sich der Homo Sapiens, der bereits ein Mensch war wie wir. Wir besiedelten nach und nach die ganze Welt, spezialisierten uns wurden sesshaft. Wir bildeten Nationen und Religionen, wüteten in Kriegen, trieben Handel und etablierten gesellschaftliche Normen. Es macht Spass, mit Kindern in dem Buch zu schmökern und zu philosophieren.

CHF
33.70
Geschenkidee zum 3. Advent

Raoul Schrott ist der Mann der grosse Würfe. Er ist Dichter, hat die Ilias übersetzt und den Kampf um Troia von neuer Seite beleuchtet. Er beschäftigte sich mit Neurologie und der Wirkung von Gedichten auf unser Gehirn. Schrott reist viel und interessierte sich stets für die Entstehung der Welt und der Kulturen. Er sprach mit Naturwissenschaftern und liess sich ihre Disziplinen erklären, um sie in Dichtung zu übersetzen und uns verständlich zu machen. In sieben Kapiteln führt uns das Epos zu den Ursprüngen unserer Welt, des Lebens und zum Bild des Menschen vor dem Hintergrund von Kosmos und Evolution.

CHF
85.00
16. April 2016

Kleidersammlung hin oder her, Neues nähen aus alten Kleidern schont nicht nur das Portemmonnaie und die Umwelt, sondern schult das Auge, macht kreativ und führt dazu, dass wir auch mit dem Sommerkleid vom vorvorletzten Jahr noch Furore machen können. Weil es sich hier um ein richtig gutes Haupt-Werkbuch handelt, wird von Grund auf erklärt, von den Basics über verschiedene Techniken bis zum ReDesign. Vom Vaters Hemd zur Kurzarm-Bluse, von Mutters Jeans zum Patchwork-Jupe: Alles fesch!

CHF
35.90
27. August 2016

"Meine Reise von Moskau bis Shanghai" nennt die junge Frauenfelder Illustratorin ihr Buch im Untertitel. Auf diese Reise nimmt sie uns mit. Wir begleiten sie durch diverse Fettnäpfchen, aber auch zum Bad im Baikalsee, zum Schamanenstein der Angara und grinsen mit ihr über die Tücken der Kommunikation. Im Bus von Dalansadgad nach Ulaanbaatar lernt sie, trotz Geschüttel zu lesen und zu schlafen. Die Bildergeschichten sprechen ihre eigene Sprache von Misere, Freundschaft und Abenteuer. Das Buch ist schön gestaltet und fadengeheftet ein tolles Geschenk für Globetrotter und Abenteurerinnen.

CHF
29.90
3. März 2017

Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht. Seit es Vögel und Menschen gibt, ist deren Verhältnis kompliziert. Menschseits werden den Vögeln allerhand schlechte Eigenschaften unterstellt: Die heuchlerische Meise, der gierige Kormoran, der mies gelaunte Graureiher sind nur drei davon. Alles Neid: Die Vöglein können nicht nur besser pfeifen, sie sind auch hübscher und fliegen uns trägen Zweibeinern frech um die Ohren. Sie beklagen sich weder über übereifrige Hauswarte noch über schwindende Habitate, obwohl sie Grund genug hätten. Mit träfen Bildern des unvergleichlichen F.W. Bernstein.

CHF
32.50
28. Dezember 2015

Geht die Zeit wirklich vorbei? Oder bewegen wir uns der Zeit entlang? Wie kamen die Menschen auf die Idee, die Zeit mit Uhren zu messen? Wir sind alle eingebunden in Zeitsysteme, die wir ständig hinterfragen. Wir lesen Ratgeber, die uns einen vernünftigen Umgang mit der Zeit empfehlen, wir wissen, dass wir Prioritäten setzen statt Zeit verplempern sollten. Rüdiger Safranski öffnet uns die Augen für viele Aspekte der Zeit. Philosophische, historische und physikalische Aspekte werden erklärt und Beispiele erhellen das Verständnis für unseren Begriff von Zeit. Das perfekte Buch zum Jahreswechsel.

CHF
32.50
24. September 2016

In Bissegg oder Wagenhausen, in Ermatingen oder Altnau, in Schönholzerswilen oder Zihlschlacht lebten sie - und alle hatten ihren eigenen Dialekt. 1930 erzählten sie den Linguisten des Phonogramm-Archivs Geschichten aus ihrem Dorf und aus ihrer Jugend, die sie im 19. Jahrhundert im Thurgau verbracht hatten. Nun ist eine CD mit diesen wunderbaren Aufnahmen erschienen. Nach der Vernissage am 29.9.2016 im Staatsarchiv wird sie bei uns im Bücherladen und in anderen Buchhandlungen im Thurgau verkauft. Bestellungen gerne an info@saxbooks.ch

CHF
20.00


Eintrag 1 bis 20 von 41 Weitere Einträge
1
2
3

Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon +41 (0)52 721 66 77
E-Mail info@saxbooks.ch
Öffnungszeiten
Montag
13.30h - 18.30h

Dienstag bis Freitag
09.00h - 18.30h

Samstag
09.00h - 16.00h