Johann Scheerer: Wir sind dann wohl die Angehörigen

33 Tage lang wurde Jan Philipp Reemtsma im Frühling 1996 in einem Keller gefangen gehalten. "Im Keller" hiess denn auch das Buch, das er über seine Zeit der Gefangenschaft schrieb und so seine Erfahrung mit seinem beruflichen Engagement als Gewaltforscher in Zusammenhang brachte. Nun legt Reemtsmas Sohn ein Buch vor. Die Geschichte einer Entführung aus der Sicht der Angehörigen, die verzweifelt versuchen, 30 Millionen DM in gebrauchten Scheinen an die Verbrecher zu bringen. Geld oder Leben. Ein erhellendes Buch zu einer dunklen Geschichte, spannend und aufrichtig.

Artikel-Nr.: 978-3-492-05909-1
CHF
28.90
 



Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon 052 721 66 77
E-Mail info@saxbooks.ch
Öffnungszeiten
Montag
13.30h - 18.30h

Dienstag bis Freitag
09.00h - 18.30h

Samstag
09.00h - 16.00h