11. März 2017

Es ist ziemlich viel, was auf Susa einstürzt. Die Frau, die sie zur Adoption freigegeben hatte, meldet sich bei ihr und möchte sie treffen. Zwei Brüder tauchen auf. Der Vater hat Krebs. Der neue Liebste hat zwei kleine Töchter. Familie im Multipack also - und jetzt wird sie auch noch schwanger. Da kann man sich zur eigenen Identität schon ein paar Fragen stellen. Zu wem gehöre ich? Wer gehört zu mir? Wem gleiche ich? Gibt es eine richtige Familie? Familie sind die Menschen, mit denen wir leben, die wir lieben und für die wir uns verantwortlich fühlen, ist wohl die Quintessenz dieses schönen Romans aus Norddeutschland.

CHF
27.90
3. März 2017

Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht. Seit es Vögel und Menschen gibt, ist deren Verhältnis kompliziert. Menschseits werden den Vögeln allerhand schlechte Eigenschaften unterstellt: Die heuchlerische Meise, der gierige Kormoran, der mies gelaunte Graureiher sind nur drei davon. Alles Neid: Die Vöglein können nicht nur besser pfeifen, sie sind auch hübscher und fliegen uns trägen Zweibeinern frech um die Ohren. Sie beklagen sich weder über übereifrige Hauswarte noch über schwindende Habitate, obwohl sie Grund genug hätten. Mit träfen Bildern des unvergleichlichen F.W. Bernstein.

CHF
32.50
25. Februar 2017

Henry geht mit Gülsa seine Oma im Krankenhaus besuchen. Sie kaufen Blumen, wie sich das gehört. Dann muss Gülsa telefonieren. Und weil Henry sich langweilt, macht er sich schon mal allein auf die Suche. Das ist nicht einfach, denn so ein Krankenhaus ist gross. Aber Henry gibt nicht so schnell auf. Suchend geht er von Tür zu Tür und sieht Szenen aus dem Spitalalltag. Einen Jungen ohne Haare zum Beispiel und ein Mädchen, das sich eine Bohne ins Nasenloch gesteckt hat. Als Henry endlich auftaucht, schimpfen Gülsa und Oma, aber sie sind natürlich froh, dass er wieder da ist und etwas zu erzählen hat. Ab 5.

CHF
22.90
18. Februar 2017

Georgia 1917. Der Farmer Pearl Jewett verzichtet auf jede irdische Freude, um einst an der himmlischen Tafel umso reicher belohnt zu werden. Seine drei Söhne können dieser Lebensweise am Rande des Verhungerns wenig abgewinnen und geben sie auf, kaum dass der Vater seinen letzten Stein vom Acker geschleppt hat. Als Desperados ziehen sie durch das Land, immer auf der Suche nach einer schlecht bewachten Bank und einer warmen Mahlzeit. Es ist eine Reise vom Elend ins Verderben, denn ihr Treiben bleibt nicht unbemerkt und bald werden sie von allerhand Kopfgeldjägern gesucht.

CHF
29.90
11. Februar 2017

Ganz ungeküsst wollen wir den Valentinstag ja nicht verstreichen lassen und haben uns deshalb nach dem perfekten Buch umgeschaut, das die Kussfreude unserer Liebsten wecken soll. Wer hätte gedacht, dass wir gerade beim französischen Philosophen und Soziologen André Gorz fündig würden, der mit Büchern wie "Zur Strategie der Arbeiterbewegung im Neokapitalismus" nicht gerade als Romantiker hervorgetreten war. Im Alter sanfter geworden, schrieb er nach 58 Jahren Ehe seiner Frau Dorine diesen Liebesbrief von grosser Zärtlichkeit, voller Respekt und Dankbarkeit für die gemeinsamen Jahre.

CHF
20.00
4. Februar 2017

Nach den Aufnahmen aus dem Thurgau ("So händs gschwätzt") erweitern wir den Horizont in Richtung Südwesten und spitzen die Ohren für die Stimmen der Schweiz in historischen Aufnahmen - in Text und Ton herausgegeben für die Landi 1939. In Zeiten, wo man fürchtete, die Dialekte könnten im 1000jährigen Reich untergehen, nutzte man die neue Möglichkeit, Stimmen und Sprache auf Tonträgern zu konservieren. Ein schönes Buch mit ausführlichem Vorwort, tollen Bildern und vielen witzigen Texten in Schweizer- und Hochdeutsch, Patois und Französisch, Tessiner Dialekt und Italienisch sowie Rätomomanisch.

CHF
39.90
28. Januar 2017

Milena Moser neigt dazu, der Mütze hinterherzuspringen, nachdem sie sie über Bord geworfen hat. Sehr sympathisch, aber auch recht riskant, diese Lebenseinstellung. Sie hat dazu geführt, dass Frau Moser ihre Zelte der Schweiz abgebrochen hat, um in ihr winziges Haus in Santa Fe zu ziehen. Auf der Suche nach der Freiheit und der grossen Liebe, nach Prärie, Pferden und Indianern. Sie lässt ihre Familie zurück und fast ihren gesamten Besitz und fängt neu an. Die Geschichte kennen wir. Aber wenn Milena Moser sie erzählt, wird sie richtig mitreissend, zum Lachen und zum Träumen.

CHF
28.50
21. Januar 2017

Marie fühlt sich wie aus dem Nest gefallen. Seit ihre Familie ins Dorf gezogen ist, fehlen ihr die früheren Freundinnen und Freunde. Der Vater fehlt ihr sowieso, seit er eine nicht mehr bei ihnen wohnt und die Mutter ist keine grosse Hilfe, weil sie Künstlerin ist und ihre neue Ausstellung vorbereitet. Die Mädchen in Maries Klasse sind seltsam. Mal versuchen sie, Marie für ihre Interessen einzuspannen, mal drehen sie ihr den Rücken zu. Zum Glück hat Marie ihren Feldstecher. Sie findet Trost im Beobachten der Vögel - und vielleicht hat sie ja schon einen Freund gefunden, ohne es richtig zu merken?

CHF
16.90
14. Januar 2017

Wir haben Euch so viel zu verdanken. Die Arbeit, die ihr oft für wenig Lohn und  unter schwierigen Bedingungen leisten musstet. Die schönen Gärten. Das gute Essen. Wer wollte sich heutige Städte ohne italienische Restaurants vorstellen? Die Mode. Ihr lehrtet uns, dass es nichts Oberflächliches ist, schöne Kleider zu tragen, sondern eine Frage der Selbstachtung. Ihr musstet hart schuften und vermisstet eure Familie, die hier nicht leben durfte. Grazie a voi. Wer diese Buchempfehlung als Abstimmungsempfehlung für die erleichterte Einbürgerung der 3. Generation lesen will, darf das gerne tun.

CHF
54.00
7. Januar 2017

Winter 2012/2013: Der "übermenschliche Führer" Hugo Chavez liegt im Sterben. Oder ist das auch eine Verschwörung des Feindes im Norden? Wurde der Comandante womöglich vergiftet? Beatriz, die Frau des Arztes Sanabrias, sähe Chavez lieber heute als morgen unter der Erde, Sanabrias Bruder hingegen ist ein fanatischer Anhänger Chavez'. Die amerikanische Journalistin Madeleine will über das Charisma schreiben, die neunjährige Maria hat ganz andere Sorgen, nachdem ihre Mutter auf offener Strasse erschossen wurde. Ein rasanter Roman über den Zustand eines geschundenen Landes.

CHF
29.90
Naturschönheiten zum neuen Jahr

Wir Menschen sind fasziniert von den wunderbaren Wesen, welche die Weltmeere bevölkern. Sind es Pflanzen? Sind es Tiere? Denken sie? Fühlen sie? Wo ist die Grenze zwischen Tier und Pflanze? Der Arzt und Biologe Ernst Haeckel (1834-1919) war Naturforscher, Zeichner und ein begeisterter Vertreter der Evolutionstheorie Darwins. Vor allem aber erkannte er die Schönheit in der Biologie und ihre Nähe zur Kunst. Durch die plastische 3D-Gestaltung von Maike Biederstädt werden Haeckels Bilder lebendig. Sie und Ihre Kinder werden beim Blättern in diesem Pop-Up-Bilderbuch ins träumen kommen.

CHF
34.90
Das Geschenk zu Weihnachten

Manchmal tun wir so, als hätten wir das Essen eben erst erfunden. Mal wird das Fett verteufelt, mal Rohkost verordnet. Brot macht dick, Kartoffeln machen dumm, Milch schadet dem Verdauungstrakt und vom Senf kriegen wir Pickel. Da tut es doch richtig gut, sich diesen Küchenkalender anzusehen. Wir können hier nachlesen und nachkochen, wie sich die Figuren aus unseren Lieblingsromanen verköstigen. Zum Beispiel mit "Corned mit Kappes" aus James Joyce' "Ulysses", einem "Topfkuchen" aus Haprer Lees "Wer die Nachtigall stört" oder einer schlichten "Kohlsuppe" aus "Über den Winter" von Rolf Lappert.

CHF
24.90
Geschenkidee zum 4. Advent

Gehört haben wir alle schon von Peter Pan, dem Jungen, der nicht erwachsen wird. Der Stoff wurde mehrmals verfilmt und inspirierte Walt Disney zu einer seiner berühmtesten Figuren - doch kein Film hat es geschafft, den Zauber des Buches einzufangen: es geht nämlich um die Macht der Wünsche und den Zauber der Phantasie. Tatjana Hauptmann ist in diesem Buch der Spagat gelungen, die Geschichte zu bebildern und der Vorstellungskraft Raum zu geben. Die Aquarelle sind traumhaft und lustig, das Buch selbst ist ein Juwel. Kinder und Kenner werden sich sofort in Peter Pan, Wendy und Michael verlieben.

CHF
45.00
Wandern und geniessen

Hannes Stricker, Autor und Illustrator zahlreicher Wanderbücher, kommt in den Bücherladen. Am Freitag, 16.12.16 ab 13Uhr signiert er seine Bücher und steht dem interessierten Publikum für Wander- und Einkehrtipps sowie für die Signatur in seiner schönen Schrift zur Verfügung. Strickers Bücher überzeugen mit ihrer Genauigkeit, mit den exakten Tipps für Beizen (selbst die Öffnungszeiten sind vermerkt), den liebevollen Aquarellen und der erlesenen Handschrift. Sie sind ein analoges Wunder in unserer Zeit von GPS und Google Maps.

CHF
0.00
Geschenkidee zum 3. Advent

Raoul Schrott ist der Mann der grosse Würfe. Er ist Dichter, hat die Ilias übersetzt und den Kampf um Troia von neuer Seite beleuchtet. Er beschäftigte sich mit Neurologie und der Wirkung von Gedichten auf unser Gehirn. Schrott reist viel und interessierte sich stets für die Entstehung der Welt und der Kulturen. Er sprach mit Naturwissenschaftern und liess sich ihre Disziplinen erklären, um sie in Dichtung zu übersetzen und uns verständlich zu machen. In sieben Kapiteln führt uns das Epos zu den Ursprüngen unserer Welt, des Lebens und zum Bild des Menschen vor dem Hintergrund von Kosmos und Evolution.

CHF
85.00
Geschenk zum 2. Advent

Yasmin erfährt auf dem Flughafen von Fairbanks, dass ihr Mann bei einem Brand in einem winzigen Inupiat-Dorf im Norden Alaskas umgekommen ist. Auch alle Dorfbewohner seien getötet worden. Doch weder Yasmin noch ihre gehörlose 10-jährige Tochter Ruby, die sich so sehr auf das Wiedersehen mit ihrem Dad gefreut hat und einen Blog mit seinen Wildtierfotografien plant, glauben nur einen Augenblick an Matts Tod. Also machen sie sich auf den Weg. Im Dezember. Im Sattelschlepper. Durch Nordalaska. Bald merken sie, dass sie verfolgt werden. Ziehen Sie beim Lesen warme Socken an!

CHF
19.90
Geschenkidee zum 1. Advent

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir wissen, wie ein Elefant aussieht oder ein Koala. Oft aber vergessen wir, wie sehr die Menschen vor dem Zeitalter der Photographie und deren massenhafter Verbreitung auf Zeichnungen angewiesen waren, um zu ahnen, welche Vielfalt an Kreaturen die Natur hervorgebracht hat. Das Natural History Museum in London war ein Ort, wo kostbare Bücher mit Naturbeschreibungen gesammelt wurden. Einen Auszug davon stellt uns dieses Buch in der Box vor - auf 224 Seiten und mit 31 wunderschönen Bildtafeln im Format 260 x 333 mm.

CHF
68.00
19. November 2016

Die Adventszeit kommt näher, die dunklen Abende laden zum Philosophieren ein und manchmal fragt man sich, wie es wäre, wenn Gott auf die Erde käme und sich ansähe, wie es läuft mit der Schöpfung. In München war Gott einmal. Er besuchte Axel Hacke und war froh, sich mit jemandem über die Schöpfung unterhalten zu können, denn im Weltall war es recht langweilig gewesen. Gott und Axel sahen sich das grosse Egal an und das Böse, und Gott musste kleinlaut erklären, dass Allmacht nicht in die Vergangenheit reicht. Mit göttlichen Bildern von Michael Sowa.

CHF
24.50
12. November 2016

Bruno ist eigentlich ein gewöhnlicher Junge. Als drei ältere Jungen seine selbstgebaute Hütte zerstören, reicht es Bruno und er verwandelt sich mit Hilfsmitteln in Brauno, den Superhelden. Mit Hilfe seines Grossvaters, viel Farbe und Freundschaftsmut kann Bruno die Jungen austricksen. Das Buch ist sehr lustig und spannend geschrieben, ich empfehle es ca. 9 bis 10-jährigen Mädchen und Jungs, welche gerne fröhliche, mutige und etwas ausgeflippte Freundschaftsgeschichten lesen. (Johanna, 11J, auf SAXli-Leseclub)

 

CHF
16.90
Der Saxli-Leseclub macht klug, fröhlich und kostet nichts.

Kinder und Jugendliche (etwa vom 1.-Lesealter bis zum Ende der Oberstufe) dürfen im Bücherladen ein Saxli-Buch auswählen, es ausleihen, lesen und auf unserem Blog eine Rezension veröffentlichen. Vier Mal im Jahr gibt es ein Treffen im Bücherladen. Wir sprechen über Bücher, schlürfen Tee und verspeisen Sandwiches. Der Saxli-Leseclub macht klug, fröhlich und kostet nichts. Alle Informationen findest Du hier.

CHF
0.00


Eintrag 21 bis 40 von 149 Weitere Einträge
0
1
2
3
4
5
6
7

Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon +41 (0)52 721 66 77
E-Mail info@saxbooks.ch
Öffnungszeiten
Montag
13.30h - 18.30h

Dienstag bis Freitag
09.00h - 18.30h

Samstag
09.00h - 16.00h