26. September 2020

Die Apfelernte will Jahr für Jahr bewältigt werden, mit Pausenäpfeln und Calvados allein kann das nicht gelingen. Die Rezepte in der "Apfelküche" sind gut durchdacht, international, originell und traditionell. Ob Suppe, Wildschwein oder Tarte Tatin, es gibt kein Menu, das nicht mit Äpfeln veredelt werden könnte. Die Sortenkunde am Anfang des Buches erklärt die verschiedenen Verwendungen. Und wenn der Kuchen im Ofen ist, lesen wir den Kindern die hübsche Geschichte vor, in der das Täfelchen "Zum Mitnehmen" für Verwirrung sorgt.

CHF
31.90
Wie hast du's mit der Liebe?

Lebhafte Geschichten und Gespräche über Herzschmerz und Veränderungen, über die Gratwanderung zwischen Romantik und Kitsch und über das Reich der Teenager. Im neuen Buch werden Menschen aller Altersstufen nach den Facetten der Liebe befragt, und die Antworten sind immr wieder inspirierend und überraschend. Schreiber vs. Schneider reden über ihr neues Buch und signieren es am nächsten Samstag zwischen 11 und 12 im Bücherladen.

CHF
33.00
19. September 2020

In der Kleinstadt kennt man einander oder man ging zusammen zur Schule oder man kennt jemanden aus der Familie. Ein Paar, das die Vereinbarung trifft, dass beide mit anderen schlafen dürfen (aber nicht beide tun das dann), einen Freund, der verlassen wurde und daraus Stoff für einen Roman schöpft, Claire und ihren Enkel Flynn, die beide am Ende sind, aber immerhin zusammen - Annette Mingels bringt das Puzzle der Menschen aus Hollyhock so zauberhaft in Einklang, dass man das Buch nach dem Weglegen noch einmal lesen möchte, um ja kein Teilchen zu verpassen.

CHF
29.90
12. September 2020

Schulreisen zum Mond? Wieso nicht. Im Bilderbuch ist alles möglich, hier wartet der galaktische Bus auf die Kinder in ihren Raumanzügen. Hopsend und schwatzend, die Helme noch in der Hand, nehmen sie Platz, nur eins guckt verträumt ins All. Auf dem Mond angekommen, gibt es eine Führung, doch ein Kind setzt sich hin, fängt an zu malen, nickt ein - und als es erwacht, ist es allein. Allein? Nein. Da kommen graue Wesen aus dem Mondinnern, sind begeistert von den bunten Stiften und leisten Gesellschaft. Ein Bilderbuch ohne Worte, aber voller Poesie.

CHF
21.50
5. September 2020

"Landwirt, sanft, sechsundvierzig, sucht junge Frau, die das Land liebt." - Annette gefällt das "sanft" in der Annonce. Sie  hat einen 11-jährigen Sohn, und zwischen ihn und seinen gewalttätigen Vater möchte sie so viel Distanz wie möglich bringen. Einfach wird der Neustart nicht. Die beiden Onkel von Paul, die ebenfalls auf dem Hof leben, sind nicht begeistert vom Familienzuwachs und Pauls Schwester tut alles, um Annette das Leben schwer zu machen. Doch die Hoffnung, dass sich die Liebesgeschichte gut entwickeln könnte, ist berechtigt und der Junge Éric findet in der Hündin Lola eine wahre Freundin.

CHF
27.00

Das erste Buch aus dem neuen Verlag "Saatgut" ist eine fröhliche Mischung aus verschiedenen Genres. Kinder werden sich über die Erzählung der Lebensgeschichte des kleinen Adolf und über die vielen Tiere, die das Buch bevölkern, freuen. Erwachsene lesen das Buch mit Gewinn, weil uns der Text Willi Toblers wie in einer lebhaften Führung durch das Werk des Künstlers führt. Wir sehen die Bilder Dietrichs in ungewöhnlichen Ausschnitten, die Sprache gleicht in ihrer Akkuratesse den feinen Pinselstrichen des Künstlers.

CHF
39.00
Lesung am 25.8.2020, 19.30 Uhr

"Bevor sie springt, spürt sie das kühle Metall der Dachkante unter ihren Füssen." - Ganz Frauenfeld weiss, vovon die Rede ist. Der Roman hat uns elektrisiert und für viel Gesprächsstoff gesorgt. Wir haben uns mit Finn, Egon, mit Maren und natürlich mit Manu auseinandergesetzt, mit ihnen mitgelitten und -gefiebert, leider stets mit Abstand. Und nun kommt sie doch! Simone Lappert wird am nächsten Dienstag um 19.30 zusammen mit der Musikerin Martina Berther in der Aula der Kantonsschule Frauenfeld (Neubau) auftreten. Vorverkauf

CHF
31.00
15. August 2020

Der Landschaftsgärtner Carlo steckt in einer Lebenskrise. Seine Frau hat ihn verlassen, doch die Hoffnung, dass sie zu ihm zurückkehrt, ist noch lebendig. Die Tochter studiert in London etwas mit Kunst, wovon Carlo nichts versteht - und zu allem Unglück verschwindet auch noch die dritte Frau aus Carlos Leben, die demente Mutter. Sie hat genug vom Altersheim und beschliesst, ihre alten Tage im glamourösen Grandhotel in den Bergen zu verbringen. Carlo stellt sich den Herausforderungen, die das Leben mit sich bringt und erfährt nebenbei einiges aus der bewegten Vergangenheit seiner Mutter.

CHF
29.90
8. August 2020

"Ralph war zehn und Molly acht, als sie Scharlach bekamen." - Ich war sofort hypnotisiert von diesem ersten Satz und folgte der "Berglöwin" wie eine Jägerin: still, atemlos und immer in Sorge, eine Spur zu verpassen. Ralph und Molly sind Geschwister, die in einer gutbürgerlichen, vaterlosen Familie in Colorado den Launen ihrer überforderten Mutter, der altklugen Bigotterie ihrer älteren Schwestern und den überzogenen Ansprüchen eines Onkels ausgeliefert sind. Ein hoch psychologischer Familienroman, literarisch, spannend und voller Verständnis für kindliches Verhalten.

CHF
35.00
1. August 2020

Bei aller Dankbarkeit, Einwohnerin unseres friedlichen Landes zu sein, werde ich nie ein grosser Fan des 1. August werden. Ich pflege mich still zu verhalten und hoffe, so wenig wie möglich von Feuerwerk, Schunkelsound und bierseligem Patriotismus behelligt zu werden. Am allerliebsten verkrieche ich mich in die Berge. Zum Beispiel auf die Gratwanderung über Fürhörnli, Gromser Chopf und Ful Berg nach Triemel. Oder ich geniesse ein kühles Bad im Melchsee. Mehr Wandervorschläge mit fröhlichen Schweizer Namen und guten Aussichten gibt's ab Montag wieder im Bücherladen.

CHF
29.90
25. Juli 2020

Die junge Sally ist aus der Psychiatrischen Klinik abgehauen und hat eine Mordswut im Bauch. Umso erstaunter ist sie, als sie bei der Bäuerin Liss auf eine Art handfeste Fürsorge trifft, mit der sie etwas anfangen kann und bei der ihre Wut ins Leere läuft. Sally hilft mit auf den herbstlichen Feldern und fühlt sich mit der Arbeit wohl, doch die alten Konflikte verschwinden nicht. Irgendwann beginnen die beiden Frauen, darüber zu sprechen, was in ihrem Leben schief gelaufen ist. Eine hoffnungsvolle Geschichte über die Kraft der Freundschaft und die Poesie eines alten Birnengartens.

CHF
15.50
Spuren der Arbeit

Wir sehen den Thurgau gerne als Landwirtschaftskanton, doch unsere Gegend ist seit Jahrhunderten auch ein wichtiger Industriestandort. Stefan Keller geht den Spuren der Arbeit in seinem unnachahmlichen Stil zwischen ernsthafter Recherche und humorvoller Betrachtung menschlicher Beziehungen nach. Die arbeitenden Menschen bekommen hier ein Denkmal und ihre Geschichten werden so erzählt, dass wir mit ihnen fühlen: vom hungernden Schulmeister Johann Büchi aus Bichelsee über die junge Fabrikarbeiterin Rosa Fisch, die gegen einen Fabrikbesitzer Strafanzeige erhebt bis zum mausarmen Mauser Karl Kradolfer in Sommeri. Reservation erforderlich: 052 721 66 77, info@saxbooks.ch

CHF
0.00
18. Juli 2020

Sid ist unschlagbar im Rätsel lösen und das ist für einen Detektiv bekanntlich schon die halbe Miete. Chief Inspector Jessie ist Chief Inspector und das sagt schon alles. Das schottische Oddleigh ist kein gewöhnlicher Ort, denn ständig gehen im Polizeirevier Meldungen über unheimliche Vorgänge ein. Ein schauerlicher Fluch, der über einem alten Landsitz liegt, tiefgekühlte Mitbürger und eine Raupensekte halten die Bevölkerung in Atem. Doch halt! Keine Panik! Furchtlos nehmen Jessie und Sid jeden Fall in Angriff. Comic ab 8 Jahren.

CHF
24.50
11. Juli 2020

Als die junge Lehrerin Trina beginnen will, in ihrem Dorf am Reschenpass zu unterrichten, erreicht sie die Hiobsbotschaft aus Rom: Deutsch zu sprechen und natürlich auch das Unterrichten in Deutsch wird verboten. Trina ist mutig und lebenslustig und so verlegt sie ihr Schulzimmer in die Ställe und Keller des Dorfes. Aber das faschistische Regime ist unerbittlich, der Krieg beginnt. Trina bleibt. Sie bleibt auch, als nach dem Krieg das Kraftwerk gebaut wird, welches schliesslich den Untergang des Dorfes besiegelt.

CHF
30.00
04.07.2020

Das Thema "offene Grenzen" ist ja leider noch immer heikel - umso mehr geniessen wir es, dass die Schweiz kulinarisch inzwischen mehr zu bieten hat als Rösti und Chäshörnli. Meze machen beim Zubereiten Freude und beim Essen Freunde, denn Meze (wir nennen sie auch Tapas, Antipasti oder Hors d’œuvre) werden immer geteilt. Ob Sardinen im Ofen aus Griechenland, Linsenbällchen aus Armenien oder Börek mit Käsefüllung aus Kosovo - jedes Gericht wird liebevoll präsentiert und schon beim Blättern weht uns die weite Welt um die Nase.

CHF
39.00
27. Juni 2020

Ausgerechnet während der Ferien von Emma Tschopp wird im Mendrisiotto eine junge Frau in der Pastamanufaktur Savelli erschlagen aufgefunden. Die Frau stammt aus Basel, Emma fühlt sich zuständig und unterstützt ihren Kollegen Marco Bianchi vom Commissariato Locarno. In der Familie Savelli gibt es viele dunkle Geheimnisse, das wird Emma und Marco schnell klar. Um diesen auf den Grund zu gehen, braucht es Einfühlungsvermögen, belastbare Indizien und die Gabe, beides zu kombinieren. Hier hat sich das perfekte Ermittlerpaar gefunden.

CHF
21.00
Vortrag am 2.7.2020 im Literaturhaus Thurgau

Weshalb wurden Adam und Eva für ein Bagatelldelikt so hart bestraft? Ist Gott gut oder grausam? Ist "Auge um Auge, Zahn um Zahn" wirklich ein Zeichen alttestamentarischer Rachsucht oder nicht vielmehr ein erster Versuch, gnadenlose Selbstjustiz in einen angemessenen Schadensausgleich durch ein Gericht zu führen? Psalm um Psalm, Gebot um Gebot bis zu den Evangelien wird erklärt, was die Bibel über unsere kulturelle Evolution verrät. Kai Michel und Carel van Schaik treten am 2. Juli im Literaturhaus Thurgau auf, ich freue mich auf einen Abend voller Erkenntnis.

CHF
23.00
13. Juni 2020

Armut und Elend breiten sich in den Industriestaaten aus. Die Hitze ist unerträglich, eine Rezession beherrscht den ohnehin schwachen Staat, Lebensmittel werden unerschwinglich. Doch eine noch grössere Gefahr wurde lange verschwiegen: Die Sommergrippe wütet. Massenimpfungen nützen nichts und die Menschen sind dem Virus hilflos ausgeliefert, denn die Spitäler sind überfüllt und korrupt. Mitten im Chaos versucht eine Familie, der Apokalypse zu entkommen. Die Graphic Novel von Jared Muralt ist visionär, mit starken Bildern und einem aufwühlenden Plot.

CHF
26.00
6. Juni 2020

Unser Afro-Amerikanisches Sextett führt uns in die Abgründe, in denen der Rassismus gedeiht. Yaa Gyasi geht in ihrem Roman "Heimkehren" zurück zu den Anfängen der Sklaverei, Toni Morrison setzt sich mit den Schattierungen von Schwarz auseinander, Ibi Zoboi begibt sich in die haitianische Immigrantenszene, Alexi Zentner in die Armut und den Hass, der in der weissen Unterschicht brodelt. Angie Thomas bringt in ihrem Jugendroman die Ängste der jungen Afro-Americans auf den Punkt und Ta-Nehisi Coates befreit seinen Wassertänzer aus den Ketten.

CHF
0.00
30. Mai 2020

In den letzten Wochen entdeckten viele Leute das Kochen neu. Sie kauften frisches Gemüse direkt ab Hof, kneteten Teig, zeigten den Kindern, wie man einen Kuchen gebacken kriegt und setzten sich zusammen zu Tisch. Gute neue Gewohnheiten sollten wir bewahren, auch wenn die Zeit schon wieder drängt. Dieses Kochbuch hilft. Es bietet Rezepte mit wenigen Zutaten, übersichtlich und fröhlich gestaltet auch für Jugendliche und hungrige Kochmuffel. 150 einfach schnelle Rezepte - Vegi, Fisch und Fleisch.

CHF
29.90


Eintrag 1 bis 20 von 222 Weitere Einträge
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
>>>

Adresse
Bücherladen
Marianne Sax
Zürcherstrasse 183
CH-8500 Frauenfeld

Fon 052 721 66 77
WhatsApp 079 489 29 95
E-Mail info@saxbooks.ch
 
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
09.00h - 18.30h
Samstag
09.00h - 16.00h